Suchtbehandlung

Entsagen – und die Fülle des Lebens finden

Vor dem Hintergrund, dass es sich bei Sucht um eine geistige, seelische und körperliche Erkrankung handelt, ist es für mich umso wünschenswerter, eine Behandlungsform anwenden zu können, die den Menschen als Körper-Geist-Wesen anerkennt und achtet. Es ist doch paradox, dass der Süchtige, der darauf konditioniert ist, in der Droge sein „Heil“ zu erleben, durch die in unseren Entgiftungskliniken normalerweise übliche Therapie die Rückkehr in einen ausgeglichenen „Normalzustand“ wieder über die „Droge“ erfährt (natürlich gibt es körperliche und geistige Bedingungen, die den Einsatz von Medikamenten unverzichtbar machen).

Siehe auch: Suchtakupunktur und Therapeutisches Gespräch