Chinesische Diätetik

„Der Mensch ist, was er isst!

Diese Aussage ist nicht nur für uns in der westlichen Welt Lebenden zutreffend; sie ist auch Grundlage für die Anwendung der Chinesischen Ernährungslehre.

In der Frühzeit der Chinesischen Medizin wurde zwischen Arznei-mittel und Lebens-mittel nicht unterschieden. Dahinter steht die Erfahrung, dass alles, was wir wiederholt tun, auf unseren Körper eine prägende Wirkung hat. Die chinesische Diätetik geht immer von der aktuellen und individuellen körperlichen Disposition aus. Dabei können Vorlieben oder Abneigungen für Art, Geschmack oder Zubereitungsweise bestimmter Nahrungsmittel ein Hinweis (u.a.) auf Störungen in bestimmten Funktionskreisen sein.

Daraus ergibt sich die Auswahl bestimmter Nahrungsmittel und Zubereitungsweisen mit dem Ziel, den Organismus in seiner natürlichen Funktionsweise zu unterstützen, bzw. bei Beschwerden und/oder vorhandenen funktionalen Schwächen durch eine entsprechende Ernährungsweise dieses Ungleichgewicht zu beheben.

Die Erfragung Ihrer Ernährungsgewohnheiten ist Teil des Anamnesegespräches. Nach Wunsch und bei Bedarf erstelle ich Ihnen gerne einen detaillierten Ernährungsplan, insbesondere auch bei dem Wunsch nach Ernährungsumstellung bzw. Gewichtsreduktion und/oder Essstörungen.

Siehe auch: Chinesische Medizin, Akupunktur, Kräutermedizin und Qi Gong